top of page

Portait: Smart Grid Expertin

Aktualisiert: 19. Jan. 2021


"Nach meinem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens und Praktika im Kraftwerk und bei einem Netzbetreiber zog es mich auf die Forschungsseite der Energieversorgung. Bei uns am Fachgebiet beschäftigen wir uns mit zukunftsweisenden Konzepten der Energieversorgung, insbesondere der Integration erneuerbarer Energien, sowie der Sicherstellung eines stabilen und sicheren Netzbetriebs.


Inhaltlich fokussiert sich meine Arbeit einerseits darauf das Thema “Smart Grid” zugänglich und für die fachfremde Öffentlichkeit verständlich zu machen. Hierfür haben wir z.B. eine Smartphone App entwickelt. Außerdem haben wir im Rahmen eines EU-Projekts gemeinsam mit europäischen Partneruniversitäten Lehrveranstaltungen erstellt und MOOCs (massive open online courses) konzipiert.


Der zweite Schwerpunkt meiner Arbeit liegt auf der Entwicklung eines Algorithmus zur effizienteren Netzberechnung. Durch die Integration von erneuerbaren Energien verändert sich die Einspeisestruktur im Netz. Da Netzberechnungen hochkomplexe und zeitintensive Berechnungen sind, müssen neue und schnellere Berechnungswege gefunden werden.


Forschungsarbeit ist meist projektbasiert, oder mit Aufgaben in der Lehre verbunden. Projektmanagementfähigkeiten sind ebenso gefragt, wie Fähigkeit Forschungsergebnisse zu kommunizieren. Hierfür werden wissenschaftliche Artikel geschrieben und publiziert oder Präsentationen für z.B. Konferenzen erstellt und gehalten." Christine Michalek über ihre Arbeit als Smart Grid Expertin.



50 Ansichten0 Kommentare

ความคิดเห็น


bottom of page